Headerbild

Hinweise     |     

Gästebuch     

Update:  05.11.2017

Werbung



Menue
Schallleistung

Schallpegelumrechnung vom Schalldruck in Schallleistung oder umgekehrt

Vom menschlichen Gehör wird der Schalldruckpegel wahrgenommen, der sich je nach Räumlichkeit und Abstand von der Schallquelle verändert.
Die Schallleistung einer Schallquelle ist ortsunabhängig und raumunabhängig.
Über das Messflächenmaß kann der Schalldruckpegel aus der Schallleistung ermittelt werden sowie auch umgekehrt.
Bei der Ermittlung der Schalleistung nach dem Hüllflächenverfahren wird über die Schallquelle eine einhüllende Messfläche im festen Abstand von der geometrisch vereinfachten Schalloberfläche (Maschine) gelegt. Über den Gesamtschalldruckpegel an den verschiedenen Messpunkten der Messfläche, kann die Schallleistung berechnet werden. Je nach geometrischer Art der Schallquelle ist eine der folgenden geeigneten Messflächengeometrien anzusetzen.
Grüne Fläche = Messflächenmaß
Roter Punkt = Schallquelle


Eingabewerte:

Umrechnung von:
  - Schallleistungspegel in Schalldruckpegel
  - Schalldruckpegel in Schallleistungspegel

Anordnung der Schallquelle:
   Schallquelle ist frei im Raum angeordnet - Vollkugel
   Schallquelle ist auf einer Fläche angeordnet. - Halbkugel
   Schallquelle ist an einer Kante angeordnet - Viertelkugel
   Schallquelle ist in einer Ecke angeordnet - Achtelkugel
   Schallquelle an einem zylindrischen Rohraustritt
   Schallquelle an einem zylindrischen Rohreintritt
   Quaderförmige Schallquelle auf einer Fläche angeordnet

Daten sind nicht Vollständig!