Headerbild

Formelsammlung und Berechnungsprogramme
Maschinen- und Anlagenbau

pixabay.com  

Hinweise     |     

Update:  14.06.2021

Werbung

Einführung in die Berechnung von Schraubenverbindungen





Bewertung des Vorspannkraftverlustes in Schraubenverbindungen unter kombinierter mechanischer und thermischer Beanspruchung


Menue
www.schweizer-fn.de


Schraubenbelastung bei einer Konsolenverschraubung bei Biegebelastung

Koordinatenursprung:
Der Koordinatenursprung für die y Abstände ist auf oder unterhalb der Kippkante festzulegen.
Schraubenreihe:
Schrauben die den gleiche Abstand y vom Koordinatenursprung haben.
Kippkante:
Die Annahme für die Lage der Kippkante ist abhängig von der Steifigkeit der Konsolenplatte.
Bei einer steifen (dicken) Platte liegt die Kippkante an der Unterseite der Platte.
Im Allgemeinen wird die Kippkante in die erste Schraubenreihe gelegt.
Querkraftaufnahme durch Reibschluß:
Die Querkraft soll durch Reibschluß aufgenommen werden.
Die Normalkraft für den Reibschluß ergibt sich durch die Summe der Vorspannkraft der Schrauben, abzüglich der Zusatzbelastung der Schrauben durch das Biegemoment.

Konsole

Eingabewerte:




Ergebnisse:

Summe der Schraubenzusatzbelastungen - Fz,summe (N)
 


Schraubenvorspannkraft je Schraube - Fv (N)
 
Summe der Schraubenvorspannkräfte - Fv,summ (N)
 


Normalkraft auf die Trennfuge - FN (N)
0 
Übertragbare Querkraft - FQ (N)
0 
Sicherheit gegen Reibschluß - SR (-)