Headerbild

pixabay.com  

Hinweise     |     

Update:  10.06.2019

Werbung



Zetawerte für verschiedene Rohrleitungskomponenten.


Strömung und Druckverlust in Rohrleitungsanlgen.


Menue
www.schweizer-fn.de

Zetawerte Rohrbogen

Zetawert Rohrbogen 90°


Gültigkeitsbereich: R / d = 1 ... 10


Rohrbogen
d = Innendurchmesser (mm)
R = Mittlerer Krümmungsradius des Rohrbogens (mm)
α = Krümmungswinkel des Rohrbogens (Grad)
d = Innendurchmesser (mm)
R = Mittlerer Krümmungsradius des Rohrbogens (mm)
α = Krümmungswinkel des Rohrbogens (Grad)
Rohrbogen

Berechnungsprogramm - Zetawert eines Rohrbogens

Berechnung des Zetawerts eines Rohrbogens in Abhängigkeit vom Rohrdurchmesser, Bogenradius, Verhältnis Durchmesser zu Bogenradius, sowie des Winkels des Rohrbogens und der Rohrrauigkeit.

Berechnungsprogramm

Umrechnungsfaktor für Rohrbogen bei verschiedenen Krümmungswinkeln - [1]


Rohrbogen
Rohrbogen Bild
ζ α = Zetawert bei Winkel α (-)
ζ 90° = Zetawert bei Winkel 90° (-)
x = Umrechnungsfaktor für Winkel α (-)
ζ 2 = Zetawert bezogen auf Durchmesser d 2 (-) ζ α = Zetawert bei Winkel α (-)
ζ 90° = Zetawert bei Winkel 90° (-)
x = Umrechnungsfaktor für Winkel α (-)
Rohrbogen Krümmungswinkel
nach oben

90° Segmentbogen - [2]


Segmentbogenausführungen: 2 x 45° Segmente - 3 x 30° Segmente - 4 x 22,5° Segmente


Segmentbogen

Berechnungsprogramm - Zetawert 90° Segmentbogen

Berechnung des Zetawerts eines 90° Segmentbogens in Abhängigkeit vom Rohrdurchmesser, Bogenradius und der Segmentanzahl.

Berechnungsprogramm
nach oben

Zetawert einer Rohrwendel [3]

Reynoldszahl beim Übergang von laminarer zu turbulenter Strömung bei einer Rohrwendel
Reynoldszahl
Mittlerer Krümmungsdurchmesser
Durchmesser

Zetawert bei laminarer Strömung

Gültigkeitsbereich: 1 < [ Re *(di/D)0,5 ] < [ Re,k *(di/D)0,5 ]
Zetawert laminar

Zetawert bei turbulenter Strömung

Gültigkeitsbereich: Re,k < Re < 105
Zetawert turbulent
Rohrwendel
Re = Reynoldszahl des strömenden Mediums(-)
Re,k = kritische Reynoldszahl beim Übergang von laminarer zu turbulenter Strömung bei einer Rohrwendel (-)
di = Rohrinnendurchmesser (mm)
Dw = Durchmesser der Rohrwendel (mm)
D = mittl. Krümmungsdurchmesser (mm)
h = Steigung der Wendel (mm)
Re = Reynoldszahl des strömenden Mediums(-)
Re,k = kritische Reynoldszahl beim Übergang von laminarer zu turbulenter Strömung bei einer Rohrwendel (-)
di = Rohrinnendurchmesser (mm)
Dw = Durchmesser der Rohrwendel (mm)
D = mittl. Krümmungsdurchmesser (mm)
h = Steigung der Wendel (mm)

Literaturhinweis:
[1] I. E. Idelchik: Handbook of Hydraulic Resistance
[2] Rietschel: Raumlufttechnik Grundlagen
[3] VDI-Wärmeatlas. Berechnungsunterlagen für Druckverlust, Wärme- und Stoffübergang