Headerbild

pixabay.com  

Hinweise     |     

Update:  12.11.2018

Werbung


Die beiliegende CD enthält Berechnungssoftware MDesign von TEDATA.



Standardwerk der Ingenieure in Studium und Beruf.



Menue
www.schweizer-fn.de

Willkommen bei  www.schweizer-fn.de

Für die Projektierung im Anlagenbau finden Sie hier eine Formelsammlung und Berechnungsprogramme. Die Unterlagen basieren auf der Grundlage allgemeiner Literatur sowie Angaben aus Herstellerkatalogen. Um die tägliche Handhabung zu vereinfachen, wurden teilweise nur Näherungsformeln abgebildet. Die Formeln und Berechnungsprogramme sind nur für eine überschlägige Auslegung geeignet.
Eine Gewähr für die Fehlerfreiheit der Formelsammlung bzw. Berechnungsprogramme kann nicht übernommen werden. Die richtige Anwendung der Unterlagen und Berechnungen, liegt in der Verantwortung des Benutzers.
Die unten aufgeführten Beispiele sind nur ein Ausschnitt aus dem Gesamtumfang.


News

Bernoulligleichung

Die Grundlage in der Strömungslehre ist unter anderem die Bernoulligleichung.
Folgende Formel der Bernoulligleichung werden aufgeführt:
- Bernoulligleichung bei reibungsfreier Strömung
- Erweiterte Bernoulligleichung bei reibungsbehafteter Strömung
- Erweiterte Bernoulligleichung bei reibungsbehafteter Strömung mit Energiezufuhr (Pumpe)
- Lösungsformeln der Bernoulligleichung bei reibungsfreier Strömung

Akustik

Bei der Auslegung von Komponenten sind vermehrt die akustischen Kenndaten zu berücksichtigen. Bei Aufstellung der Komponente im Außenbereich sind die Immissionswerte nach TA-Lärm einzuhalten.
Für die Bestimmung der Schallwerte sind in der Formelsammlung z. B. folgende Formeln aufgeführt sowie Berechnungsprogramme vorhanden.
- Schallpegeländerung - durch Schallpegelanzahl und Entfernungsbedingte Pegelabnahme.
- Schalldämpfung - verschiedener Bauteile.
- Schallkomponenten - Schallpegel und Schallpegeländerung verschiedener Komponenten.
- Ermittlung der Schallleistung.
Diese Berechnungsprogramme sind für Akustik vorhanden.

Berechnungsprogramme

Zu den einzelnen Themen der Formelsammlung, stehen für die überschlägige Berechnung verschiedene Berechnungsprogramme zur Verfügung.
Die zugrunde gelegten Formeln sind in der Formelsammlung aufgeführt.
Bei der Wärmetechnik kann ein Wärmetauscher ausgelegt werden, oder die Isolierung einer Rohrleitung.
Zum Thema Maschinenelemente gibt es Programme für eine Schraubenberechnung bzw. Pressverbindung.
Die Druckverlustberechnung einer Rohrleitung mit Ausgabe der Anlagen- und Pumpenkennlinie als Diagramm, finden Sie unter Strömungstechnik.
Für Festigkeitsberechnungen gibt es mehrere Programme, wie z. B. Rahmenberechnung, Biegebalkenberechnung, Trägheitsmomentberechnung.



Maschinenelemente

Mit dem Thema Maschinenelemente wird man bei der täglichen Arbeit immer wieder konfrontiert. Hier hilft die Formelsammlung für eine überschlägige Berechnung, als Nachschlagewerk.
Folgende Themen werden behandelt.
Schraubenberechnungen im Maschinenbau und Stahlbau nach Eurocode 3. Dazu gibt es auch das passende Berechnungsprogramm.
Die Auslegung von Zylindrischen Pressverbindungen ebenfalls mit Berechnungsprogramm, sowie auch Kegel-Pressverbindungen.

Strömungstechnik

Bei der Strömungstechnik wird man meistens mit der Berechnung des Druckverlustes konfrontiert. In der Formelsammlung sind die dafür notwendigen Formeln aufgeführt. Eine große Auswahl an Zetawerte ist auch vorhanden.
Zur Berechnung des Druckverlustes gibt es ein Druckverlust Berechnungsprogramm für einen Rohrstrang. Es können verschiedene Rohrkomponenten berücksichtigt werden. Bei Eingabe der Pumpenkennlinie wird die Anlagenkennlinie und der tatsächliche Betriebspunkt als Diagramm ausgegeben.

Festigkeitsberechnungen

Zur Dimensionierung oder überschlägigen Berechnung einer Komponente, benötigt man die Festigkeitslehre. Die Formelsammlung beinhaltet die verschiedenen Spannungsarten sowie z. B. die Berechnung von Wellen und Achsen, Plattenberechnungen, Knickung usw.
Für die schnelle Berechnung von Biegeträgern oder Rahmenträgern gibt es Berechnungsprogramme.
In umfangreichen Tabellen sind die Werkstoffkennwerte mit den zul. Spannungswerten aufgeführt.